Samstag, 30. April 2016

Rezension "Das Licht in deinen Adern" von Manu Brandt



Allgemeines:
Titel: Das Licht in deinen Adern
Autorin: Manu Brandt
Verlag: Selfpublisher
Genre: Fantasy
Buchart: Broschiert / eBook
Seiten: 376 Seiten
Preis: 11,99€ / 2,99€
Erscheinungsdatum: 18.05.2016


Klappentext:
Das Gute kann ohne das Böse nicht existieren.
Es herrscht Krieg zwischen Engeln und Gefallenen. Layna muss am eigenen Leib erfahren, was es bedeutet, ein Teil davon zu sein. Sie trotzt ihrem Schicksal und widersetzt sich Himmel und Hölle.
Die verbotene Liebe zu einem dieser Wesen zwingt sie, über sich hinauszuwachsen. Doch niemand bricht ungestraft ein Gesetz, das gemeinsam von Gott und Luzifer beschlossen wurde.
Der Kampf um Liebe, Frieden und sich selbst verändert nicht nur Layna, sondern die gesamte Welt.


Meinung:
Ich habe lange überlegt ob ich zu „Das Licht in deinen Adern“ eine eigene Kurzbeschreibung schreiben soll, denn der Klappentext trifft den Inhalt des Buches sehr gut, ohne zu viel zu verraten und ich befürchte, ich selbst würde zu viel Spoilern, da ich wirklich begeistert von dem Buch bin.
Ich durfte es bereits vor ein paar Wochen als Testleserin lesen und habe mich erstmal ohne irgendwelche Erwartungen ans Lesen gemacht, denn logischerweise habe ich vorher noch nichts von dem Buch gehört.
Doch sehr schnell nahm mich die Geschichte für sich ein und machte mehrmals eine Wendung, die ich nicht erwartet habe. Auch Layna ahnt nicht, das eine einzige Begegnung ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Zwischenzeitlich wusste ich nicht mehr wer gut und wer böse ist. Thas oder doch Micha? Kann man dem ersten Eindruck trauen? Mir ging es da wie Layna, die sich diese Frage auch mehrmals gestellt hat und erst zum Ende des Buches hin die Antwort „erhalten“ hat.

Layna macht eine großartige Entwicklung vom Anfang bis zum Ende hin durch. 
Zu Beginn kämpft sie viel mit sich selbst und dem Tod ihrer Eltern, wohingegen sie zum Ende hin ihre Stärke wieder findet und beweist, dass der eigene Wille mehr bewirken kann, wenn man nur fest genug daran glaubt.
Als Leser bekommt man so viel mehr als nur eine Liebesgeschichte geliefert. 
Man wird mit dem Tod Laynas Eltern konfrontiert, genauso wie dem Gefühlsdurcheinander der Liebe aber auch einem Hauch prickelnder Erotik, der genau richtig dosiert ist. Aber auch der kulturelle Teil bleibt nicht auf der Strecke, während des Lesens erfährt man das ein oder andere über Gemälde und Skulpturen des Erzengels Michaels und das Gedicht von Laynas Mutter, das sie ihr immer vorgetragen hat, wenn sie Angst vorm Dunkeln oder Monstern unter ihrem Bett hatte, finde ich sehr schön.
All das macht das Buch „Das Licht in deinen Adern“ so unbeschreiblich vielfältig und ich bin froh, das Buch gelesen zu haben.

„Wenn Dunkelheit dein Herz bedrängt,
und Angst im Stillen sich verbreitet,
allein dein Kummer sich verfängt,
und Trauer deine Seele leitet.

Wenn Kälte dich erfrieren lässt,
dir stetig deinen Atem raubt,
Verzweiflung deine Wangen nässt,
des Nachts dir deine Träume klaubt.

Wenn unliebsam dein Herz zerbricht,
du rückhaltlos am Abgrund stehst,
und Licht im Schatten still erlischt,
gefangen du in Wellen untergehst.

Dann wird erhören deinen Schmerz,
ein Engel nur für dich bestimmt.
Er trägt sein Licht mitten in dein Herz,
welches mit Hoffnung zart gestimmt.
Wird dich auf deinem Weg begleiten,
still und ohne zu wanken.
Wird auch in allerschwersten Zeiten,
niemals in seinen Gefühlen schwanken.

Seine schützende Hand über dir auf ewig,
seine Augen niemals abgewandt.
Als Schutzengel immer tätig,
vom Himmel dir hinabgesandt.“
- Laynas Mutter




Fazit:
Ein Buch, das mich absolut positiv überrascht hat. Ich habe bis zur letzten Seite mitgefiebert und fand das Ende des Buches sehr gelungen und die Idee Luzifer mit der Technik zu „konfrontieren“ hat mich zum Schmunzeln gebracht.
Die vielen kleinen Details, sowie das Gedicht von Laynas Mutter, machen das Buch in so vielen Hinsichten so unbeschreiblich vielfältig, das ich wirklich nur sagen kann…. Lest es!...

Für mich war es definitiv nichts das letzte Buch, das ich von Manu Brandt gelesen habe!

Hier gehts zum Buch: Das Licht in deinen Adern
___________________________________

Manu Brandt (*1983) entdeckte erst spät ihre Liebe zu geschriebenen Worten. Nachdem sie auf dem Gymnasium mit Literatur konfrontiert wurde, die sie eher langweilte, nahm sie nach dem Abitur und der Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital-und Printmedien kein Buch mehr in die Hand. Stattdessen träumte sie sich ihre eigenen Geschichten zusammen. 2008 startete sie den ersten Versuch, eine dieser Geschichten in Worte zu fassen, aber das Schreiben schlief mit der Zeit ein. In den nächsten Jahren ließ sie die Geschichte jedoch nicht mehr los und entwickelte sich weiter. 2013 begann Manu ihren ersten Roman erneut von Vorne und schaffte es, das Buch zu Ende zu bringen. "Seelenblau" ist ihr erster Roman, den sie selbst veröffentlichte. Zur Zeit arbeitet sie an weiteren Büchern, sofern sie neben ihrem Beruf die Zeit dafür findet.
Autorenseite: www.manubrandt.de







Montag, 25. April 2016

Montagsfrage



#Montagsfrage

Welche Buchreihe habt ihr zu letzt beendet oder werdet ihr demnächst beenden?


Ich habe mir nun die letzten beiden Bände der Trilogie besorgt und werde sie demnächst anfangen zu lesen. Aber es ist ein tolles Gefühl endlich die komplette Reihe im Regal stehen zu haben :D <3


Sonntag, 24. April 2016

Plauderecke


Ich würde gerne ein bisschen mit euch plaudern :D

Wer von euch hat After Passion schon gelesen?
Was hat euch gefallen und was gar nicht?

Ich habe übrigens so lange nach dem Buch gesucht, bis ich eins mit Lesezeichen gefunden habe. :P
Gibt es noch so schlimme Sammelfreaks, wie mich, unter euch? xD


Freitag, 15. April 2016

Büchersendung "Pandemonium"


Ich habe ganz tolle Post bekommen! <3 *.*
Pandemonium habe ich mir gebraucht gekauft und ein paar echt tolle Goodies lagen dabei, als es ankam :D
So kann der Tag starten ✌🏻

Was für Goodies gefallen euch am besten? 
Leseproben, Postkarten, Lesezeichen oder was ganz anderes?



Freitag, 8. April 2016

Goodies - Lieferung

Hallo ihr Lieben <3,
ich habe ein tolles Päckchen voller Goodies für euch bestellt und es ist nun bei mir angekommen :)

Also freut euch schonmal auf das nächste Gewinnspiel ;)
Wenn ihr genau hin schaut, könnt ihr sogar sehen das fast alle Goodies auch noch signiert sind <3

Kennt ihr die "Greifen-Saga" oder eines der anderen Bücher zu den Goodies?
Wenn ja, wie findet ihr sie?


Donnerstag, 7. April 2016

Currently Reading April


Wie ihr ja sicherlich schon gemerkt habt, habe ich das Buch "Verschwundene Seelen" von Annika Meyer bereits ausgelesen, denn die Rezension dazu könnt ihr bereits hier lesen.
Ich habe also schneller gelesen als ich bloggen konnte :D

Das zweite Buch, ist von der Autorin Renate Roy, sie wurde 1962 in München geboren und lebt dort mit ihren beiden Töchtern und ihrem Hund Reggie. Ihr Debütroman ist "Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt".

Klappentext zu Maximus:
Maximus führt ein beinahe normales Leben mit seiner Familie auf dem Vamuraischloss. Bis eines Tages der Kopf aus der Zwischenwelt durch das mystische, alte Vamuraibuch mit ihm Kontakt aufnimmt.
Das blaue Licht bringt ihn in die Zwischenwelt, wo der Herrscher der Zerstörung der Welt mit Hilfe der Köpfe auf den Feldern vorbereitet.
Chania, die Tochter des Herrschers - das einzige reine Wesen dieser Welt - soll ihrem Vater dabei helfen. Die blauen Tunnel im weißen Raum führen in die fünf Kontinente. Chania und Maximus lernen fremde Länder kennen und verlieben sich in einander.
Was hat es mit den Federn auf sich, die Chania ihrem Vater aus den Kontinenten mitbringen muss?
Kann das Rätsel des Vamraibuches gelöst werden?
Wird es gelingen die Welt zu retten?

Ich bin schon sehr gespannt und möchte mich bei Renate Roy bedanken, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Mittwoch, 6. April 2016

Gewinnspielzeit Teil 2 - Gewinnerbekanntgabe


Hallo nochmal,

ich freue mich, dass ihr auch bei dem 2.Teil des Gewinnspiels so zahlreich teilgenommen habt, hier und auf Facebook.
Vielen Dank dafür :)

Den Gewinner habe ich gerade gezogen....

Paket 2 hat gewonnen *trommelwirbel*: Caren Küppers

 Herzlichen Glückwunsch :D 

Bitte melde dich innerhalb von 48h per Mail oder PN mit deiner Adresse bei mir.



Rezension "Verschwundene Seelen" von Annika Meyer


Allgemeines:
Titel: Verschwundene Seelen – Die Vergessenen der Wirklichkeit
Autorin: Annika Meyer
Verlag: Fabulus-Verlag
Genre: Fantasy-Jugendbuch
Buchart: Hardcover / eBook
Seiten: 334 Seiten
Preis: 16,95€(Hardcover) /
         12,99€(eBook)

Erscheinungsdatum: 01.03.2016


Kurzbeschreibung:
In der Geschichte „Verschwundene Seelen“ geht es um 7 Auserwählte Jugendliche, die verschiedene Fähigkeiten mit Hilfe von Wasser, Feuer, Luft und Erde erhalten haben.
Jonas und Alina haben eines Nachts einen komischen Traum, sie befinden sich auf einer Wiese, auf der eine riesige Blüte erschienen ist und sie die geheimnisvollen Worte „Suche sie, finde sie und du wirst alles erfahren…“ hören.
Als Alina und Jonas sich am nächsten Tag in der Schule zufällig über den Weg laufen und mit Entsetzen feststellen, dass die Augenfarbe des jeweils anderen zwischen mehreren Farben hin und her wechselt, wird ihnen bewusst, dass der Traum vielleicht mehr mit der Wirklichkeit zu tun hat, als sie anfangs dachten.
Alina hat auch schon eine Idee, wo diese mysteriöse Blume und die Wiese sein könnten, da die Wiese im Traum genauso aussah, wie ihr Lieblingsplatz im Wald. Und tatsächlich, als die beiden an der Stelle ankommen, bricht die Wiese auf und eine riesige Blume erscheint. Als die Blume sich öffnet, treffen sie auf Lovelyn, die sie auf dieser Reise führen wird. Sie teilt ihnen mit, dass sie 5 weitere Auserwählte finden müssen um gegen die Schattenmenschen bestehen und das große Zauberbuch vor ihnen beschützen zu können. Aber die Schattenmenschen wollen noch mehr, sie wollen die Macht über die Menschen.
Doch während sie sich in dieser anderen Welt befinden, wird sich niemand aus der Wirklichkeit an die Auserwählten erinnern können. Es ist als hätten sie niemals existiert.
Wie werden die Auserwählen mit der Situation umgehen?
Werden sie es schaffen das Zauberbuch zu beschützen und die Menschen vor den Schattenmenschen bewahren können?


Meinung:
Zu Beginn des Buches, ist es mir etwas schwerer gefallen richtig in die Geschichte reinzukommen. Viele Handlungen sind nur sehr kurz angerissen und ohne viel Tiefgang. Auch viele Geschehnisse werden nur kurz angedeutet, ohne dass man beim Lesen mehr erfährt, wie z.B. die Liebesszene zwischen Alina und Jonas, in der sie sich ihre Liebe gestehen. Das Geständnis kam aus heiterem Himmel und so schnell, wie es kam war die „Szene“ auch schon wieder vorbei, sodass sie mein Herz beim Lesen nicht wirklich berührt hat. Aber auch die Durchquerung der „Sieben-Welten-Welt“, hatte so viel Potential, man hätte jede einzelne Welt viel mehr auskosten und beschreiben können.
Auch fand ich, dass 2-3 der 7 Auserwählten (Cedric, Fabio und auch Anton) während des gesamten Buches keine wirkliche Rolle gespielt haben, sie wurden zwar immer mal erwähnt, aber so wirklich notwendig für die Geschichte waren sie nicht.
Im Laufe des Buches nehmen die Details bei Beschreibungen aber zu, es fällt einem leichter, sich die Welt oder die Ereignisse so vorzustellen, wie es sich die Autorin gedacht hat. Beim Lesen konnte ich so die Entwicklung des Schreibstils, die Annika Meyer während des Schreibens gemacht hat direkt mit verfolgen. Dadurch, dass es sich um ihren Debütroman handelt und sie noch sehr jung ist, lässt einen das über manch fehlende Beschreibung oder abrupte Handlungssprünge hinwegsehen.

Das Cover, sowie der eingefärbte Buchschnitt spiegeln den Kern des Buches wieder und runden das optische Erscheinungsbild des Buches perfekt ab.


Fazit:
Eine interessante Geschichte, die sehr viel Potential hat, was aber leider nicht voll ausgeschöpft wurde und noch ausbaufähig gewesen wäre.
Es handelt sich um den Debütroman der 16-jährigen Annika Meyer, die eine sehr viel versprechende Idee auf Papier gebracht hat. Bereits während des Lesens konnte man eine Entwicklung des Schreibstils und der Detailbeschreibung erkennen, was mich interessiert auf weitere Bücher von ihr warten lässt.

_________________________________________________________


Die Autorin:
Copyright Fabulus-Verlag
Jahrgang 1999, ist musisch und künstlerisch hochtalentiert und hat bereits an mehreren Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Ihre wahre Leidenschaft gilt aber der Literatur und dem Schreiben. Neben der Schule widmet sie jede freie Minute diesem Hobby. »Verschwundene Seelen« ist ihr Debütroman.










Sonntag, 3. April 2016

Gewinnspielzeit Teil 1 - Gewinnerbekanntgabe


Huhu ihr Lieben,

ich freue mich, dass ihr so zahlreich an dem Gewinnspiel teilgenommen habt, hier und auf Facebook.
Vielen Dank dafür :)

Den Gewinner habe ich gerade gezogen....

Paket 1 hat gewonnen *trommelwirbel*: Kathrin Richter

 Herzlichen Glückwunsch :D 

Bitte melde dich innerhalb von 48h per Mail oder PN mit deiner Adresse bei mir.


Neuer Mitbewohner :)

Wer kenn sie nicht, die kleinen tollen Funko Figuren, die sich prima als Deko im Bücherregal machen?
Madame Pottine und Tassilo haben Verstärkung bekommen :)
Die Grinsekatze aus Alice im Wunderland ist bei uns eingezogen... und ich finde sie total toll <3

Habt ihr auch welche?

Wenn ja, würde ich mich über ein paar Bilder oder Kommentare freuen, ich suche nämlich noch nach Anregungen für meine nächste Bestellung :D